Gesichtsbehandluing muss nicht teuer sein - gesunde Haut mit bewährten Hausmitteln

19 Oktober 2020
 Kategorien: Kosmetik & Hygiene, Blog


Die Gesichtshaut ist tagtäglich vielen Umwelteinflüssen ausgesetzt, die das Gesicht strapazieren. Eine umfassende und regelmäßige Gesichtspflege sollte daher eine Selbstverständlichkeit sein. Gesichtsbehandlungen sind nicht zwangsläufig Behandlungen, die ausschließlich im Kosmetikstudio durchgeführt werden. Was wir häufig vergessen, sind die altbewährten Hausmittel, mit denen wir unserer Gesichtshaut auch zwischendurch im Alltag schnell etwas Gutes tun können.

Gesichtsbehandlung mit bewährten Hausmitteln

Kaum ein anderes Hausmittel, das in keinem Badezimmer fehlen sollte, ist für die Gesichtspflege so beliebt wie Natron. Natron hat gleich mehrere positive Eigenschaften, die die Haut zu schätzen weiß: Natron neutralisiert hautschädliche Säuren und reinigt die Haut zugleich auf sanfte, natürliche Weise. Zusätzlich unterstützt Natron den natürlichen Prozess der Hautrückfettung.

Die Anwendung von Natron ist einfach und schnell: Die perfekte Natron-Wasser-Mischung besteht aus 3 Esslöffeln Natron, die in einem Liter lauwarmem Leitungswasser untergemischt werden. Für die Gesichtspflege einfach einen reinen Waschlappen mit dem Natron-Wasser befeuchten und das Gesicht wie gewohnt waschen.

Gesichtsbehandlung mit Apfelessig

Apfelessig gehört zu den Hausmitteln, die in den unterschiedlichsten Anwendungsbereichen zum Einsatz kommen. Auch für die Haut ist Apfelessig wohltuend und pflegend. Die Damen greifen gerne auf eine verdünnte Apfelessig-Mischung zurück, um langfristig auf Make-Up-Entferner zu verzichten.

Der Essig sollte mit Wasser im Mischungsverhältnis 1:1 gemischt werden. Wer möchte, träufelt ein wenig verdünnten Apfelessig auf ein Kosmetik-Pad, um die Haut punktuell zu reinigen.

Alternativ kann die verdünnte Apfelessig-Mischung aber auch in gleicher Weise wie das oben beschriebene Natron-Wasser zur Grundreinigung der Gesichtshaut verwendet werden.

Mikroplastik – Nein Danke!

Peelings stehen seit einiger Zeit aufgrund des Mikroplastiks harsch in der Kritik. Dabei geht es auch ganz einfach auf natürliche Weise: Hochwertiges Pflanzenöl und grobkörniges Meeressalz sind der perfekte natürliche Peeling-Ersatz für die gesunde Gesichtspflege im Alltag.

Mischen Sie beide Zutaten in einem leeren Marmeladeglas und schütteln Sie das verschraubte Glas solange, bis ein grobkörniger Brei entsteht. Den nicht gebrauchten Rest des Peelings bitte nicht wegwerfen! Das Self-Made-Peeling ist mehrere Wochen haltbar.

Bio-Zitronen anstelle von teurem Gesichtswasser

Sauer macht nicht nur lustig, sondern erfrischt auch die Haut: Anstelle von Gesichtswasser können Sie die ausgepressten Überbleibsel der Zitrone nutzen. Die Schale ist zudem reich an natürlichem Vitamin-C und desinfiziert die Haut.

Reiben Sie die Zitronenschale gleichmäßig unter leichtem Druck über die Gesichtshaut. Das saure Zitronen-Schalen-Peeling eignet sich übrigens ganz besonders für Haut mit hohem Fettanteil: Die Zitronenschale entfernt überschüssiges Fett von der Hautoberfläche und verleiht binnen Sekunden ein frisches, waches Aussehen.

Tipp: Natürliches Aloe Vera spendet Feuchtigkeit

Es muss nicht immer die teure Aloe Vera-haltige Naturkosmetik aus dem Fachhandel sein: Tragen Sie einfach das frische Gel aus den Aloe Vera Blättern direkt auf der Haut auf, massieren Sie es kurz ein und lassen es 15 bis 25 Minuten einwirken.

Natürliches Aloe Vera ist übrigens nicht nur eine tolle Alternative zur Tagespflege mit Kosmetik-Produkten, sondern hilft auch bei Sonnenbrand oder sonnenstrapazierter Haut.

Gesichtsbehandlungen werden ebenfalls im Schönheitsinstitut Augsburg Suzan Meydaner angeboten.


Teilen